Essai 40: Über Bedenkenträger und andere Miesepeter

Es gibt Menschen, die immer an allem irgendwelche Bedenken äußern. Denen darf man eigentlich gar nichts erzählen, von dem man total begeistert ist, weil sie dann wieder mit ihren Bedenken um die Ecke biegen und man hinterher nur frustriert ist.

Das klingt dann etwa so: „Weißt du was toll ist! Ich hab jetzt endlich einen Job, endlich verdien ich mein eigenes Geld und das auch noch in einer Buchhandlung, ist das nicht großartig!“ „Hmpf, willst du nicht was Vernünftiges machen, dir nen richtigen Job suchen? Bücher verkaufen kann doch jeder Idiot.“ Zack, Laune im Keller.

Das sind oft die Gleichen, die mit stolz geschwellter Brust verkünden, keine Pessimisten zu sein, sondern Realisten.

Also erstens ist das schonmal großer Quatsch, denn zu einer realistischen Weltsicht gehören die positiven und die negativen Seiten des Lebens, weder nur die positiven, noch nur die negativen. Und zweitens tut man weder sich, noch irgendwem anders einen Gefallen damit, wenn man immer gleich nur das Schlechte sieht und immer nur vom Schlimmsten ausgeht.

Irgendwann wird man das nicht mehr los und dann wird man zum Miesepeter, auch bekannt als Grummel Griesgram, Stinkstiefel und Meckerpott – und das sind nur die Synonyme die mir gerade spontan einfallen. Dann kann man sich irgendwann über gar nichts mehr wirklich freuen und steckt seine Mitmenschen damit an. Eh man sich versieht hat man dann einen Haufen Trauerklöße (noch ein Synonym) um sich, die sich gegenseitig runterziehen und in Selbstmitleid versinken. Was ich von übermäßigem Selbstmitleid halte, habe ich ja schon geschrieben.

Ich verstehe einfach nicht, was daran so schwer ist, sich für andere Leute zu freuen. Selbst wenn das, worüber sie sich freuen, für einen selbst vielleicht kein Grund zum Jubeln wäre. Aber deshalb den Leuten gleich alles zu vermiesen finde ich einfach überhaupt nicht lustig.

Man kann sich doch einfach darüber freuen, dass der andere glücklich ist, das ist doch nicht schwer. Und wenn man das nicht kann, dann einfach mal den Mund halten.

Advertisements

Schlagwörter: ,

Eine Antwort to “Essai 40: Über Bedenkenträger und andere Miesepeter”

  1. Essai 50: Über Hindernispfleger und Sorgenzüchter « Isa09 – Angry young woman Says:

    […] einen besonderen Menschenschlag habe ich ja bereits etwas geschrieben: Die Bedenkenträger und Problemmacher. Dabei habe ich übersehen, dass es ja noch ein ähnliches Grüppchen […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: